esskunst food
Schreibe einen Kommentar

Der weltbeste Zitronenkuchen! #cakefriday

weltbester Zitronenkuchen - Rezept Genussgeeks

Ich liebe alles was mit Zitronen zu tun hat….und Limetten! Limmo, Kuchen, Törtchen, Eis, Crèmespeisen, Joghurt….you name it I like it! Zum Backen hatte ich noch ein großes Netz mit ganz tollen BIO-Zitronen und ich dachte, ich backe mal was Klassisches, also einen Zitronenkuchen…naja, klingt einbisschen spießig, oder?

Aber das Rezept ist toll, der Kuchen super lecker und er hält sich auch lange frisch! Und wie der erst mit etwas Eis oder frischer Sahne schmeckt 😉 !!

weltbester Zitronenkuchen - Rezept Genussgeeks

3 Eier
1 cup Zucker plus 1/3 cup Zucker
1/3 cup Olivenöl
1 cup Naturjoghurt 1,5% Fett
2 Bio Zitronen: für Saft und Zesten
1.5 cups Mehl Typ 405
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
Margarine oder Butter und etwas Mehl für die Form

Und so wird’s gemacht: Backofen auf 180°C vorheizen. Eier, Olivenöl, 1 cup Zucker schaumig rühren. Dann Joghurt, Zitronenzesten, Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und vermengen.
Backform ausfetten und mit Mehl bestäuben. Teig in die Form füllen und bei 160°C für ca. 55 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen und ggf. etwas länger im Ofen lassen. In einem kleinen Topf 1/3 cup Zucker und den Saft von den 2 Zitronen geben. Daraus wird ein Sirup zubereitet. Die Flüssigkeit so lange erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat und etwas eingedickt ist. Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, verbleibt er noch in der Kuchenform. Nun wird der Kuchen mit Sirup übergossen und kühlt weiter in der Form ab. Der Kuchen kann dann, wenn er noch lauwarm ist aus der Form gelöst werden. Man kann ihn nun noch schön dekorieren; z.B. mit kandierten Zitronenscheiben, Lavendel oder Rosmarin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.