lebenskunst, travel
Kommentare 1

Warum in die Ferne schweifen…

St. Ottlilien

…wenn das Gute liegt so nah? Wanderlust? Weltenbummler? Ja, Michael und ich verreisen gerne und erkunden fremde Länder. Aber wir genießen auch die Umgebung unseres neuen Zuhauses. Heute haben wir vor dem Mittagessen einen schönen Spaziergang gemacht. Es war wunderschön!

Wir sind zum nahegelegenen Kloster gefahren und haben die Gegend dort erkundet. Der Kuckuck hat sein Lied gesungen, die Grillen haben in der Wiese gezirpt und wir waren mittendrin!

Ich habe Freundschaft mit einer Kuh und ihren Stallkollegen geschlossen. Und dann haben wir am Kloster einen kleinen versteckten Kräuterstand entdeckt. Hier konnte man aus dem Gewächshaus verschiedene Töpfe mit Kräutern mitnehmen. Ein kleines Entgeld wird einfach in eine Kasse auf Vertrauensbasis gelegt. Schön!

Heute Abend gibt es bei uns noch alkoholfreien Hugo mit frischer Cocktailminze aus St. Ottilien.

St. OttlilienSt. Ottlilien St. Ottlilien St. Ottlilien St. Ottlilien St. Ottlilien St. Ottlilien  St. Ottlilien

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.