JustAnotherPen, Tinte
Schreibe einen Kommentar

Tintentest: Montblanc Editionstinte Carlo Collodi

Hersteller:

Montblanc, Made in Austria

Gebinde:

rundes Glas mit einem Inhalt von 35 ml.

Preis auf 100ml:

In der Boutique hat man das Glas für ca. 15 € erstehen können, der aktuelle Marktpreis liegt bei ca. 40€. Somit ergibt sich ein Preis zwischen 42€ und 114€ auf 100ml. Damit gehört die Tinte zu den teuren.

Geschichte hinter der Tinte:

Diese Tinte wurde für den Füller “Carlo Collodi” aus der Writers Edition entwickelt. Viele Kennen die Gechichte des “Pinoccio”, der kleinen Holzpupe, deren Nase sich bei Lügen verlängert. Die Farbe der Tinte erinnert mich auch an einen warmen Holzton.

MB Füller Carlo Collodi (c) Montblanc

Bild des Füllers zu Ehren von Carlo Collodi aus der Writers Edition von Montblanc (c) Montblanc

Testfüller:

Parker Frontier mit einer M-Feder

Bilder der Tinte:

MB Editionstinte Carlo Collodi auf Officepapier

Vergleichsfarbe:

Braunvergleich von grün-braun bis braun-braun

 

Moleskine Clairefontaine 90gr. Velouté 80gr. Standardpapier
Ausbluten nein nein nein
Wischfestigkeit ja ja ja
Tintenfluß gut ausreichend gut
Schattierung leicht deutlich stark
Durchdrücken leicht nein nein
Trockenzeit schnell mittel schnell
Wasserfest nein, Text verschwindet komplett

Text mit der Tinte geschrieben

 

 

 

Sonstiges und Besonderheiten:

Hier habe ich ein Intro der Serie gefunden:

Mein Fazit:

Ich mag dieses braun sehr gerne. Ich finde es sieht gerade auch auf dem gelblichen Moleskine-Papier sehr warm und angenehm aus. Mit gefällt die Schattierung auf dem Papier. Die Schatten sind bereits bei einer M-Feder gut ersichtlich. Die Tinte von Montblanc hat sehr gute Fließeigenschaften. Ich hatte Sie bereits in unterschiedlichen Füllern im Einsatz und bei keinem Schreibgerät hatte ich damit Probleme. Im Vergleich mit den anderen Brauntönen fällt auf, dass es sich um einen sehr orangen Braunton handelt. Das gefällt sicherlich nicht jedem, aber wenn man die Geschichte hinter der Tinte kennt, dann ist es vollkommen klar, dass die Farbe nicht anders sein kann. Sie erinnert mich einfach an das Holz von Pinoccio, wie ich ihn auch aus meiner Jugend kenne.

weitere Tests im Internet:

http://www.fountainpennetwork.com/

http://www.gourmetpens.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.