Restaurant Bewertungen
Kommentare 1

The Fish House Pensacola, FL USA Restaurant Bewertung

Fish House Pensacola

English Peeps

After a long but fun travel/ roadtrip day we awere looking for a fun and yummy place to eat in Pensacola, FL. A quick look on tripadvisor and we knew where we wanted to go: The Fish House Pensacola, FL. If you are in the area, it’s definately a fun place to eat at although I didn’t have the best fried oysters I’d ever had.

Ein schöner aber langer Reisetag ging zu Ende. Wir fanden unser durchschnittliches Motel und suchten nach etwas Tollem und vor allem Leckern zu Essen. Kurz TripAdvisor gecheckt und schon hatten wir unser Ziel entdeckt. Das Fish House sollte es sein. Wenn wir schon an der Küste Floridas unterwegs sind, dann auch bitte etwas Seafood. Gesagt, getan, gefutter. Wie es uns geschmeckt hat gibt’s hier:

Das Fish House ist ein Amerikanisches Fischlokal, dass sehr idyllisch am Wasser gelegen ist. Ich denke, wäre unser SUV ein Boot gewesen, hätten wir auch direkt von dem Restaurant vor Anker gehen können.

Man kann draußen oder drinnen Platz nehmen und auch zwischen dem eigentlichen restaurant und der (Sushi)Bar wählen. Wir haben uns für draußen und das Restaurant entschieden. Unser Kellner Thomas war nett und freundlich und hat uns auch etwas Leckeres empfohlen:

Michael: Chicken & Hash; Pepsi light

Christine: Fried Oysters w/ Hush Puppies;  White Zinfandel von Beringer

Dessert: Key Lime Pie (auch wenn wir nicht in den Florida Keys unterwegs waren)

Fish House Pensacola

Fish house Pensacola Fish house Pensacola

Das Essen war wirklich lecker. Michaels Chicken & Hash sah wunderbar aus und schmeckte auch köstlich. Die Sauce und das Hühnchen waren sehr lecker und das Gericht war sehr schön angerichtet.

Die frittierten Austern mit Hushpuppies waren gut, aber nicht unbedingt die besten, die ich je gegessen hatte. Die Austern hatten für mich persönlich etwas zu viel Panade, so dass man nicht viel von der Auster geschmeckt hat. Die frittierten Austern in New Orleans waren einen Tick besser. Hush puppies hatte ich vorher noch nicht; es ist eine frittierte Beilage, ähnlich Croquetten. Ihr merkt schon ich hatte die Fritten-Platte.

Qualitativ war das Essen aber vollkommen in Ordnung und auch der Key Lime Pie,den wir uns geteilt hatten, war sehr frisch und lecker. Davon hätten wir auch noch ein Stück essen können 🙂

All in all: wir würden bestimmt wieder kommen, wenn wir in der Nähe sind denn die Location ist toll; ich würde dann aber keine fried oysters mehr bestellen. Mit anderen Worten: wenn ihr in der Nähe seid, dann schaut doch mal vorbei und macht euch selbst ein Bild Das Preisleistungverhältnis in Bezug auf unser Essen war okay, aber nicht bombastisch. Insgesamt sah das Essen an anderen Tisch sehr lecker angerichtet und zubereitet aus.

PS: Sorry für die schlechte Qualität der Bilder. Leider hat die Neon Reklame alles in einen Hauch von PINK/ROT getaucht und die Dunkelheit konnte nicht überlistet werden.

Unser Dinner in Charleston (auch mit Austern) gibt’s hier

Fish House Pensacola  Fish House Pensacola

mehr zu unserem USA Roadtrip könnt Ihr hier lesen: Rubrik travel

1 Kommentare

  1. Das Lokal sieht super aus. Ich mag dieses Flair, wenn ein Lokal am Wasser ist und auch noch Lichterketten aufgehangen hat. Sehr schön 🙂

    LG, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.