Füller, JustAnotherPen
Schreibe einen Kommentar

Lamy Al-Star in Ozeanblau

Korpus des Lamy Al-star

Hersteller:

Lamy

Kappe:

Kappe des Lamy Al-star

Bild der Kappe des Lamy Al-star

Die Kappe entspricht einem Zylinder mit einer Plastikkappe. Der Clip ist durch zwei Löcher in die Kappe gesteckt und beweglich, was es erlaubt, den Füller sowohl an dicken Jacketaschen wie auch an einem dünnen Sommerhemd zu befestigen.  Man kann den ganzen Füller auf dem Clip “abstellen” was dem Schreibgerät eine besondere Anmutung verleiht.

Korpus:

Korpus des Lamy Al-star

Korpus des Lamy Al-star

Auch hier findet sich die zylindrische Grundform wieder, aber diesmal mit zwei abgeflachten Flächen. Dadurch kann der Lamy nicht über den Tisch rollen. Auf einer Seite ist der Namenszug der Heidelberger Firma eingraviert. Der Tintenstand kann jederzeit durch ein entsprechendes Sichtfenster kontrolliert werden.

Design:

Den Al-star gibt es in fünf verschiedenen Farben. Mein Modell hat die Farbe “ozenblau”. Der Füller besteht aus eloxiertem Aluminium. Das Metall “schimmert” durch die Farbe. Ich mag diesen Effekt sehr gerne und finde, dass man die “Tiefe des Ozeans” darin erkennen kann.

Weitere Farben sind:

  • Graphit
  • Aluminium
  • Black-Purple und
  • Ruby

Das Design stammt von Wolfgang Fabian.
Der Füller gehört zur “jungen Linie” und ist somit sicherlich auch der Klasse der Schulfüller zuzurechnen. Aber man findet den Al-star auch in vielen Büros wieder, er ist ein klassischer “Einstiegsfüller” für neue Tinten- und Füllerenthusiasten.

Füllmechanismus:

Lamy Standardpatrone oder Konverter

Feder:

Feder des Lamy Al-star

Die verchromte Standardfeder des Lamy Al-star

Edelstahlfeder, die in folgenden Strichstärken erhältlich ist:
Fein / Mittel / Breit / Linkshänder.
Es handelt sich dabei um die Standard Edelstahlfeder von Lamy mit den bekannt guten Schreibeigenschaften und dem sanften Gleiten über das Papier. Für mich ist gerade die B-Feder sehr nahe an einer Goldfeder.

Bei dem reinen Alu-Modell ist die Feder nicht chromfarben, sondern schwarz verchromt, was einen schönen Kontrast zum restlichen Füller gibt.

Das Griffstück des Lamy Al-star ist transparent. Dadurch kann man den filigranen Aufbau des Tintenleiters sehr gut erkennen. Ich habe den Eindruck, dass durch diese Transparenz das komplette Design lockerer wird.

Besonderheiten:

Die Federn bei allen Lamy Füllern lassen sich sehr einfach auswechseln. Dies kann man z.B. auch in dem verlinkten Beitrag bei Gouletpens gut erkennen. Somit können am Al-star auch Federn benutzt werden, die nicht zum normalen Lieferangebot gehören. Alle Federn des Safari lassen sich letztendlich auch am Al-star verbauen. Somit sind z.B. auch die Stub Federn verfügbar.

Bürotest:

Ich habe den Al-Start schon viele Woche und mit verschiedenen Tinten im Büro benutzt. Ich hatte noch mit keiner Papier- und Tintenkombination Probleme. Die Feder schreibt immer sicher und zuverlässig an. Da der Lamy auch zu den günstigeren Füllern um die 25€ gehört, habe ich auch kein Problem ihn, außerhalb meines Schreibtisches einzusetzen und auch mal einer Kollegin oder einem Kollegen auszuleihen. Ich stelle immer wieder fest, dass der “Haben-wollen-Effekt” beim Lamy Al-Star sehr hoch ist.

Mein Fazit:

Der Al-star gehört zweifellos zu meiner Top 5. Ich mag seine einfache und schnörkellose Form. Für mich als bekennender “Bauhaus”-Fan ist das wichtig. Die Schreibeigenschaften der Lamy Feder sind gut und durch die Vielfalt an Federvarianten findet sich für jeden Schreibzweck das passende Werkzeug. Der Al-star macht sowohl in der Schule als auch im Büro eine gute Figur und durch das eloxierte Alu ist der Eindruck sehr wertig. Ich persönlich mag das transparente Griffstück sehr gerne, dass den Blick auf den Tintenleiter frei gibt.

Bezugsquelle und Preis:

Den Lamy Al-star bekommt man sowohl im besser sortierten Schreibwarenhandel, wie auch in großen Kaufhäusern und natürlich im Internet. Der Preist liegt um die 25€ in Deutschland und bei ca. 50 USD in den Staaten.

andere Tests im Netz:

FP Geeks

Peninkcellin

Gouletpens

Fountainpennetwork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.