esskunst food, travel
Schreibe einen Kommentar

Highlights in Bildern – Kuala Lumpur & Melbourne

Ich bin beruflich viel unterwegs und Abenteuer in fernen Ländern sind immer aufregend, spannend, lecker, und eine tolle Erfahrung. Aber nach Hause kommen, nicht aus dem Koffer leben, endlich nicht mehr alleine in einem großen Hotelbett liegen und in seiner gewohnten Umgebung sein … ja, diese Dinge sind auch einfach wunderschön.

Während Mr. Genussgeeks Michael allein zu Hause blieb und das Bachelor-Leben genoss, war ich für meine Arbeit in Kuala Lumpur und Melbourne unterwegs. Meine Reisen sind, wie gesagt kein Urlaub, sondern Arbeit. Aber natürlich habe auch ich irgendwann Feierabend und kann in meiner Freizeit noch etwas die Umgebung erkunden.

Falls Ihr mir schon bei Instagram folgt, dann kennt Ihr schon das ein oder andere Bild. Ich möchte euch aber trotzdem ein paar schöne Augenblicke (meist kulinarische) zeigen.

Das aufregendste, dass ich in Asien gegessen habe, waren definitiv die Huhnerfüße! Ich fand, sie waren überraschend lecker 😉 keine Käsefüße.

IMG_8328 IMG_8337 IMG_8352 IMG_8355 IMG_8422 IMG_8424 IMG_8426 IMG_8428

 

In Melbourne haben die Geschäfte auch am Sonntag geöffnet. Nachdem wir erst am Sonntagmorgen um 3.00 Uhr im Hotel angekommen waren, habe ich erst einmal ausgeschlafen und dann die Umgebung erkundet. Für Michael habe ich nach ein paar besonderen Notizbüchern Ausschau gehalten und diesen netten Laden entdeckt.

FullSizeRender IMG_8588

Ansonsten habe ich im RockPool Restaurant wohl das  (bis jetzt) leckerste Rib Eye und die beste Pavlova gegessen. Ein Träumchen!

In einer Markthalle habe ich dann einen echt coolen PoP-Up Schuhladen von Rollie gefunden. Die Zufall bringt einem meist die besten …. in diesem Fall Schuhe. Es sind nicht die Floralen geworden, sondern kunterbunte Sneaker.

IMG_8613 IMG_8618 IMG_8624

FullSizeRender 2

IMG_8637 IMG_8707 IMG_8723 IMG_8734IMG_8518

PS: Ich habe die komplette letzte Staffel von MadMen angeschaut. Freu! Ich verrate aber NIX!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.