travel
Kommentare 2

genussgeeks USA Reise Tipps Teil 2

In unserem ersten Teil USA Reise Tipps haben wir euch bereits ein paar Kniffe verraten, die uns bei unserer Reiseplanung und dann auch im Urlaub viel weiterhelfen und etwas Geld sparen. Jetzt geht’s weiter mit Teil 2.

Essen und Trinken

Erster Anlaufpunkt ist für uns meistens ein großer Supermarkt, in dem wir uns eine Eisbox/ Kühlbox kaufen. Dafür geben wir nicht viel Geld aus, so ein Teil kostet ca. $4.99-6.99 plus Tax. In Motels könnt ihr immer so viele Eiswürfel mitnehmen, um eure Kühltruhe jeden Tag aufzufüllen und das Eis ist auch immer umsonst. Ihr habt also immer euren fahrbaren Kühlschrank mit dabei. Praktisch für eiskalte Soda Pops und auch den ein oder anderen Snack. Wi rmachen uns auch gerne ein kleines Picknick zurecht, dafür das gute schweizer Taschenmesser nicht vergessen 🙂

Beim Einkaufen könnt ihr richtig Geld sparen, wenn Ihr euch für die Rabatt- & Sparprogramme der großen Supermärkte und Drogerien anmeldet und so beim Einkaufen (fast) immer einen günstigeren Preis auf bestimmt LM bekommt. Zum Beispiel haben wir bei dem Einkauf auf dem Bild $20 nur durch die Rabattkarte gespart 🙂
Reise Tipps USA

Zum Anmelden benötigt man nur eine Email, Postadresse und manchmal auch eine Telefonnummer.

Handy & Internet

a pro pos Handy und Internet. Roaming kann ziemlich ins Geld gehen und auch das Telefonieren ist nicht gerade günstig, wenn man seinen Deutschen Vertrag benutzt. Michael hat etwas recherchiert und einen tollen ANbieter gefunden: $40 für einen Monat USA Mobiltelefon-Spass. Was war dabei?
– 1 GB Daten
– freie AUswahl an Vorwahl/ area codes
– unlimited calling in der USA
– unlimited calling in das Festnetz nach Deutschland
– $20 inklusive zum Verjuxen ins Deutsche Mobilnetz
– unlimited USA SMS/ texting
– mehr Infos gibts hier bei H2O Mobile

Automobilclub Karte
Nehmt auch eure ADAC Karte mit (für den Fall, dass Ihr Mitglied seid). In vielen Hotels und Attraktionen gibt es eine Special Rate, wenn man Karte dabei hat und vorzeigt.

Auslandsreisekrankenversicherung
Diese Versicherung kann man für jeden Urlaub gebrauchen und sie kostet nicht die Welt. Wenn ihr ca. 15 Euro investiert, seid ihr gut abgedeckt und bekommt gute Versorgung für den Fall der Fälle. Schaut nach, ob diese Versicherung schon bei eurer Kreditkarte inklusive ist. Ansonsten kann man die Versichung easy im Internet abschließen.

Geld, Moneten, Zaster
USA ist das Land der Kreditkarte. Wir finden das super, denn Michael mag Bezahlkarten von berufswegen und ich finde es praktisch. Wenn Ihr noch eine Karte braucht dann schaut mal bei number26 vorbei. Hier gibt’s prepaid Karten mit Echtzeitbenachrichtigung über die Ausgaben direkt auf das Handy. Ich mag meine Miles and More Kreditkarte. Auch wenn es Michael aufregt, sammle ich gerne Meilen 🙂

Folgt Ihr uns schon?

Facebook genussgeeks
Instagram Christine
Instagram Michael
Twitter Christine
Twitter Michael
Pinterest Christine
Pinterest Michael

2 Kommentare

  1. Pingback: genussgeeks USA Reise Tipps - Teil I - genussgeeks

  2. Das mit den Sparprogrammen/Kundenkarten in den Geschäften ist ein sehr guter Tipp. Ich lebe in den USA. Es wird oft unterschätzt wie viel man sparen kann wenn man die kostenlose Kundenkarte beim shoppen benutzt. Die meisten ermaessigten Preise gibt es nur mit Kundenkarte, mal abgesehen von Rewards, wie z. B. Gas Points. Gerade wenn man einen Roadtripp durch die USA macht, kann man damit viel Geld sparen. Mit den Gaspoints bekommt man in vielen Geschäften je nach Einkaufswert Gaspunkte und dann kann man an der Tankstelle pro Gallone sparen. Wir haben vor kurzem 55 Cent per Gallone gespart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.