travel
Schreibe einen Kommentar

genussgeeks Reisetagebuch Rom, Italien

Michael und ich wollten schon längere Zeit nach Rom und diese tolle Stadt erkunden. Glücklicherweise war es nun endlich soweit und wir mussen nicht alleine fahren, sondern konnten mit unseren guten Freunden Robert und Chris eine schöne Zeit verbringen. Robert war unser Reiseführer, weiler schon öfters in Rom war.

Wir haben einen kurzen Trip mit vier Übernachtungen geplant; Abflug war am Samtagmorgen.
In diesem Post möchte ich nur kurz über unsere Tagesetappen berichten. Vielleicht kann unser Reisebericht als kleine Anregung für eure nächste Planung dienen.

Die kommenden Tage werde ich einen extra Bericht zu unseren Foodie Abenteuern erstellen.

Tag 1, Samstag

Wie schon gesagt, sind wir am Samstagmorgen aus München losgeflogen und waren gegen 10 Uhr in Rom. Mit dem “Leonardo Express” (Roundtrip 28,- Euro) gelangt man direkt zum Hauptbahnhof Roma Termini. Unser Hotel lag direkt am Bahnhof, also perferkt! Die Tickets für den “Leonardo Express” kann man an Fahrkartenautomaten am Flughafen kaufen.

Erster Stop unserer Rom Tour: der Tabak Laden. Nein, wir haben nicht angefangen zu rauchen, aber hier bekommt man das “Flatrate Ticket” für Metro, Bus und Tram. Das Ticket heisst “Carta Integrata Settimanale” (CIS) – Integrated Weekly Ticket – (pro Person €24, unlimited Metro, bus, tram).

Am ersten Tag haben wir dann mit dem Besuch des Colloseums, Circus Maximus und Piazza San Giovanni In Laterano inklusive Basilika begonnen. Wir sind schön viel gelaufen und die ersten Sonnenstrahlen taten so gut.
Um einen guten Ausblick über die Stadt zu bekommen, sind wir mit dem gläsernen Aufzug auf das Vittorio Emmanuel II Monument gefahren. Der AUsblick ist toll. Natürlich kann man auch die Kuppel des Petersdoms erklimmen, aber da ich nicht gut mit engen Räumen und Treppenstufen durch die man durchschauen kann (diese blöden Industrie-Metall-Treppen)klar komme, war das für mich genau richtig!

DSC_6551 Inside Basilica San Giovanni in Laterno

DSC_6564_1 Buildings alongside Circus Maximus

DSC_6565_1 On top of Vittorio Emmanuel II Monument

DSC_6567

DSC_6569_1

NOTE:
Michael wurde leider am ersten Abend Opfer von Taschendieben. Leider ist Rom dafür bekannt. Also, seid vorsichtig und passt auf eure Sachen auf. Wir haben dann beschlossen unsere Kameraausrüstung zu Hause zu lassen und “knipsten” mit unseren iphones.

Tag 2, Sonntag

Angelusgebet und unser erster Tag im Vatikan. Wir haben den Papst gehört und gesehen. Das war schon etwas besonderes! Wenn man am Sonntag in Rom ist, sollte man es sich nicht entgehen lassen beim Angelusgebut um 12 Uhr auf dem Petersplatz zu sein. Am besten ist man zwischen 10 und 11 Uhr dort, dann bekommt man im Säulengang auch noch einen schattigen Platz.

Für ein besonderes Souvenir kann man in einem kleinen mobilen Postbüro Briefmarken des Vatikans kaufen und auch sofort von dort briefe oder Postkarten versenden.

Auf unserem Weg zurück zum Hotel haben wir uns auch das Pantheon angeschaut. Ein imposanter Bau einer Kirche mit offenem Dach. Hier kann man auch das Grab des berühmten Künstlers Raffael besuchen.

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Tag 3, Montag

Montag war unser “fauler” Tag, naja so faul auch wieder nicht. Wir sind gut und gerne 5 km durch die Stadt und am Tiber entlang gelaufen. Wir hatten für diesen Tag kein Programm geplant; die Engelsburg hatte leider zu. Also haben wir sie nur von aussen gesehen. Aber davor ist ein netter kleiner Park zum ausruhen und chillen. Auf ein netter Ort für ein kleines Picknick.

Tag 4, Dienstag

Am Dienstag waren wir wieder im Vatikan. Rom ist bekannt für den Petersdom und diese Kirche ist ein besonderer Ort der Christenheit, weil sie genau über dem Grab von Petrus errichtet wurde. Wenn man die Kirche besuchen möchte, muss man geduldig sein und sich in ein lange Schlage einreihen; genauso ist es bei den Vatikanischen Museen (Sistinische Kapelle).

Etwas Besonderes ist eine geführte Tour durch die Nekropolen; die Totenstadt unter dem Petersdom. Hier befindet sich auch das Grab von Petrus. Die Tour endet im Petersdom und so kann man die Schlage umgehen und hat noch eine tolle Tour mit viel Geschichte. Man muss sich für diese Tour rechtzeitig anmelden. Bitte beachtet die Rahmenbedingungen auf der Seite des Vatikans. Man muss mindestens 15 Jahre alt sein, um an der Tour teilnehmen zu können. Für Menschen mit PLatzangst ist die Tour nur bedingt geeignet. Zur Onlineanmeldung geht es hier

Wie schon beschrieben ist es auch sinnvoll sich online um Tickets für die Vatikanischen Museen zu bemühen; man muss sich dann nicht stundenweise in der heissen Sonne draussen anstellen. Die Onlinetickets kann man hier buchen.

Tag 5, Donnerstag

Donnerstag war wieder ein Reisetag. Wir hatten für den letzten Tag nichts besonderes geplant. Nach einem kleinen Frühstück in unserem Lieblingsbistro sind wir dann noch einmal in die Stadt gefahren und haben etwas gebummelt. Dann sind wir noch in einen Vorort von Rom gefahren und haben uns bei “EATALY ROMA” ein paar kuliniarische Souvenirs besorgt. Vielleicht kennt jemand von euch EATALY aus New York City.

Foto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.