Füller, JustAnotherPen
Kommentare 5

Füller – Pilot Urban Midrange

Pilot Urban Midrange

Ich muss sagen, ich war sehr skeptisch, als ich gelesen habe, dass es diesen Füller nur mit eine M-Feder in Deutschland zu kaufen gibt. Ich weiß ja, dass die japanischen Federn im Vergleich zu unseren deutschen Federn eher schmal und fein ausfallen. Bisher hatte ich zwei Vorurteile:

  1. Feine Federn kratzen immer
  2. Meine Schrift ist nur mit einer B Feder richtig schön.

Beide Vorurteile muss ich nun revidieren. Ich habe auch schon einige Einsatzmöglichkeiten für eine solche Feder gefunden.

Hersteller:

Der Hersteller dieses Füllers ist die japanische Firma Pilot. Gegründet wurde die Firma 1918 von Prof. Namiki, welcher der Firma auch ihren ursprünglichen Namen “Namiki” gegeben hat. Auch heute noch werden unter diesem Namen die edleren Editionsmodelle von Pilot vertrieben.

Kappe:

Sowohl auf der Kappe als auch auf dem Clip kann man die Marke des Füllers und sein Herkunftsland erkennen. Die Kappe ist gezogen auf einem Stück Metall. Für einen Füller dieser Preisklasse ist die Verarbeitung und die Liebe zum Detail allerdings besonders hervorzuheben: Alles wirkt sehr hochwertig, man sieht keine Rückstände von Werkzeugen und der Clip hat kein Spiel und er ist noch liebevoll verziert.

Kappe des Pilot Urban Midrange

Kappe des Pilot Urban Midrange

Korpus:

Pilot Urban Midrange

Pilot Urban Midrange

Der Korpus ist schlank und liegt durch seine konische Form sehr gut in der Hand. Für meine Hände ist er grenzwertig, aber ich glaube das diese Größe eines Füllers vielen Menschen sehr liegt. Das Gewicht empfinde ich als ausgewogen.

Design:

Pilot Urban Midrange

Design des Pilot Urban Midrange

Das Design orientiert sich an der Zigarren- oder Torpedoform. Zugegeben, nichts aufregendes, aber ich denke mit dieser Form kann man bei einem Füller nun wirklich nichts falsch machen. Insofern finde ich diese traditionelle Form auch gerade für ein japanisches Schreibgerät sehr passend.

Ein Designelement sind die drei verschiedenen Bauchbinden, die bei diesem Füller angeboten werden. Das brauche ich persönlich zwar nicht, aber ich bin ja auch nicht das Maß aller Dinge 🙂

Füllmechanismus:

Hier unterscheidet sich das europäische Modell vom amerikanischen Metropolitan: Es werden nicht die Pilot Patronen verwendet und dem Füller ist kein Konverter beigelegt. Bei der hier getesteten Variante können Standardpatronen verwendet werden.

Feder:

Feder der Pilot Urban Midrange

Feder der Pilot Urban Midrange

Die Feder und der Tintenleiter haben mich wirklich sehr positiv überrascht. Ich habe mir nicht vorstellen können, dass eine so feine Feder einen so guten Tintenfluß hat. Die Tinte liegt gut auf dem Papier und ich habe in keinem Moment, auch bei schneller Schreibweise, einen Aussetzer im Tintenfluß beobachten können. Das hat mich wirklich sehr positiv überrascht. Schade finde ich das wirklich billig verarbeitete Griffstück des Füllers. Dies trübt den Gesamteindruck, hier kann man z.B. den Grat noch fühlen. Schade, Schade!

Bürotest:

Ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich diesen Füller aus meiner Füllerrolle heraus ziehe, obwohl ich z.B. auch einen Montblanc Starwalker dabei habe. Ich habe mich wirklich in diesen Füller “verguckt”. Er leistet im Büro gute Dienste. Er ist nicht zu auffällig, als das man gleich protzig wirkt, auch ist es aufgrund seines Preises auch nicht schlimm, wenn er einen neuen Besitzer im Büro findet. Der Finder wird auf jeden Fall schwer überlegen müssen, ob er noch einen Kugelschreiber in die Hand nehmen wird, oder nicht.

Mein Fazit:

Fair! Das beschreibt den Füller am Besten. Ein wirklich tolles Preis- und Leistungsverhältniss und ein neuer Star bei den Einstiegsfüllern.

Bezugsquelle und Preis:

Ich habe meinen bei Patrick Wagner im Pilot pen shop gekauft. Der aktuelle Preis dort beträgt 18,90€

andere Tests im Netz:

Fountainpennetwork

The neat things in life

Writers Bloc

Write to me often

5 Kommentare

  1. Pingback: Just another pen ?!Füller - Laban Mento » Just another pen ?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.