Füller, JustAnotherPen
Schreibe einen Kommentar

Füller – Faber Castell Ondoro

Faber Castell Ondoro

Hersteller:

Bei dem Hersteller dieser Füllers handelt es sich um eine sehr alte Firma aus Stein bei Nürnberg. Faber Castell wurde bereits im Jahre 1761 gegründet. In 14 Produktionsstätten weltweit werden bei Faber Castell hochwertige Schreibgeräte -vor allem Blei- und Buntstifte- hergestellt.

Kappe:

Kappe und Frontstück sind auch hochglanzverchromen Metall.

Kappe des Faber Castell Ondoro

Kappe des Faber Castell Ondoro

 

Korpus:

Körper des Faber Castell Ondoro

Körper des Faber Castell Ondoro

Der Korpus ist bei meinem Füller aus schwarzem Edelharz. Mir gefällt bei dem Füller besonders gut die hochwertige Verarbeitung: So ist z.B. das Griffstück eben nicht nur aus einfachem Plastik, sondern der Kern ist aus Metall. Dies führt zum einen natürlich zu einem höheren Gewicht, was dem Füller gut tut in der Balance, zum anderen erhöht dies die Präzision bei dem Gewinde.

Design:

Design des Faber Castell Ondoro

Design des Faber Castell Ondoro

Den Ondoro gibt es neben weiss und schwarz auch mit einem orangen Korpus.

Der Korpus mit seiner hexagonalen Form erinnert mich an die typischen Bleibstifte von Faber Castell. Der Füller ist mittelgroß. Ohne aufgesteckte Kappe ist diese Form für meine große Männerhand, grenzwertig. Ich mag es, den Füller im geschlossenen Zustand in der Hand zu halten. Die Mischung aus Metall und Edelharz und die damit verbundenen, unterschiedlichen Temperaturen, fühlt sich gut an. Der Ondoro ist ein Handschmeichler.

Füllmechanismus:

Standardpatrone oder Konverter

Feder:

Feder des Faber Castell Ondoro

Feder des Faber Castell Ondoro

Die Feder war der eigentliche Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, diesen Füller zu kaufen. Ich habe auf Penexchange gelesen, dass die Faber Castell Stahlfedern besonders gut schreiben. Ich kann dies absolut bestätigen. Die Feder schafft den Spagat zwischen der typischen “Härte” einer Stahlfeder und der “Weichheit” einer Goldfeder.

Der Tintenleiter liefert einen guten Fluss an Tinte und der Füller schreibt auch auf schwierigem Papier sicher an.

Mein Füller hat eine M Feder, der Ondoro ist aber auch mit F. EF und B erhältlich

Bürotest:

Die besondere Form des Ondoro hat einen kleinen “Schönheitsfehler” die Kappe läßt sich nicht einfach einmal “so” aufstecken, sondern man muss genau schauen dass die Flächen von Kappe und Korpus sich treffen. Mich stört dies besonders, wenn ich einfach mal schnell in einer Sitzung eine Notiz machen möchte.

Mein Fazit:

Der Ondoro ist  mein Einstiegsfüller bei einem neuen Hersteller. Mein erster Faber Castell wird nicht mein letzter bleiben. In der Tat ist die Feder wunderbar. Eine ideale Mischung aus Härte und Feedback vom Papier. Für mich ist immer ein wichtiger Punkt, einen guten Tintenfluss zu erhalten. Dies meistert der Ondoro. Ich bereue den Kauf nicht und ich denke dies wird sicherlich nicht mein letzter Faber Castell Füller bleiben.

Bezugsquelle und Preis:

Papier und Stift

Amazon

Bethge Hamburg

Preis: zwischen 70 und 100€.

andere Tests im Netz:

Fountainpennetwork

Glenns Pens

Penexchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.