esskunst food
Kommentare 1

Mal wieder Macarons… #CakeFriday

genussgeeks macarons

Hoch die H├Ąnde, Wochenende! Oder HAPPY #CAKEFRIDAY mit Macarons!

Ich habe lange nichts mehr gebacken und dachte mir: das kann nicht so bleiben! ­čÖé Wenn ihr ab und zu mal bei uns vorbei klickt und durch den Blog st├Âbert, dann habt ihr vielleicht schon das eine oder andere Macaron Rezept von mir gesehen. Weil diese kleinen Schei├čerchen aber nicht so gelingsicher sind, habe ich mich noch einmal nach einem neuen Rezept umgeschaut.

genussgeeks macarons

Tada! Das neue Macarons Rezept

Danke Herr oder Frau YouTube! beim St├Âbern habe ich einen neuen Lieblingskanal von Nick aus Australien gefunden und auch gleich sein┬á Macarons Rezept ausprobiert. Ich verlinke Euch unten ein Video, damit ihr ihn finden k├Ânnt. Das Rezept habe ich f├╝r euch mal ├╝bersetzt.genussgeeks macarons

ABER wichtig, bevor es los geht: ihr braucht ein Candy/Lebensmittelthermometer! Ohne das wird’s nichts. Bei amazon k├Ânnt ihr g├╝nstig eines erwerben und ├╝ber diesen Link* auch unseren Blog unterst├╝tzen ­čÖé weitere Helferlein habe ich Euch zusammengestellt. Dankesch├Ân f├╝r eure Unterst├╝tzung!

; ; ;

Zutaten

75g Wasser
300g Kristallzucker

Wasser und Zucker in einen kleinen Topf geben und das Thermometer einh├Ąngen. Zur Seite stellen.

110g Eiklar
110g Eiklar
300g Mandeln, gemahlen
300g Puderzucker

Mandeln und Puderzucker in einer Schale vermischen. Danach mit einer Mulinette (wahrscheinlich in mehreren kleinen Portionen) mixen und zu einem homogenen Pulver verarbeiten. In einer Teigsch├╝ssel mit einer Portion 110g Eiklar zu einer Paste vermengen.

Die andere Portion 110g Eiklar in eine zweite R├╝hrsch├╝ssel geben. Falls ihr eine K├╝chenmaschine benutzt, k├Ânnt ihr die Sch├╝ssel einsetzten und startklar machen. Mit dem Aufschlagen des Eiklars aber noch warten.

Den Topf mit Wasser und Zucker bis auf 114-115┬░C aufkochen. Bei dieser Temperatur die K├╝chenmaschine einschalten und das Eiklar schaumig aufschlagen.
Wenn die Wasser-Zuckerl├Âsung 118┬░C erreicht hat, diese vom Herd nehmen. Kurz umr├╝hren und nun ganz langsam in den „Eischnee“ einflie├čen lassen. Die K├╝chenmaschine l├Ąuft weiterhin auf hoher Stufe und es ist wichtig, dass die Zuckerfl├╝ssigkeit langsam einflie├čt, sonst gibt’s lowfat R├╝hrei.

Wenn ihr die Macarons noch einf├Ąrben wollt, dann ran an die Lebensmittelfarbe und rein damit! Nun ist die Gelegenheit! Meine Lieblingsfarben gibts hier* . Die Masse ca. 5 Minuten aufschlagen, mit oder ohne Farbe.

Die H├Ąlfte der Eischneemasse zur Mandel-Puderzucker-Paste geben und mit einem Teigschaber* unterheben. Dann die zweite H├Ąlfte dazugeben und gut unterheben, bis die Masse lava-artig vom L├Âffel f├Ąllt. Schaut es euch doch am besten im Video an.

Backofen auf 180┬░C vorheizen. Backbleche bereitmachen und den Spritzbeutel bef├╝llen. Ich benutzte Einmal-Spritzbeutel* und eine 8er Rundt├╝lle*. Damit dressiere ich kleine Macarons auf die Bleche. Wichtig ist, nach dem Dressieren das Blech gegen die Arbeitsplatte oder ├Ąhnlcihes zu klopfen, damit kleine Luftblasen nach oben steigen. Nun d├╝rfen die Macarons f├╝r 30 Minuten ausruhen und antrocknen.

Nach der Trockenzeit bei ca. 180┬░C (kommt auf euren Ofen an) f├╝r ca. 11-12 Minuten backen und auf dem Blech ausk├╝hlen lassen.

*alle mit *Sternchen gekennzeichnenten Links sind Affilatelinks. Wenn ihr ├╝ber diese Links einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Vielen Dank f├╝r eure Unterst├╝tzung.

F├╝r weitere Macaron Tipps habe ich auch noch hier einen Beitrag f├╝r Euch.

Hier das Originalrezept von Nick! Schaut doch bei seinem Kanal vorbei ­čÖégenussgeeks macarons

Merken

Merken

1 Kommentare

  1. Pingback: Alles Gute zum Muttertag - genussgeeks Geschenkguide - genussgeeks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.