lebenskunst
Kommentare 2

Bock auf ein Home Gym unter 100 Euro?

home gym genussgeeks

Michael und ich haben die kritische Phase überwunden und machen nun seit November 2016 regelmäßig, je Woche mindestens zweimal (!!!!) Sport und das ist für uns zwei Couchpotatos wirklich eine klasse Leistung! Michael geht fleißig in das Münchener Fitness-Studio, dass neben seinem Büro ist und ich gehe zu P3 Fitness in Schondorf am Ammersee. Meinen ersten Bericht über meine Erfahrungen beim Personal Training könnt ihr hier lesen, wenn es euch interessiert.

Zusätzlich habe ich mir ein paar Trainingsgegenstände für Zuhause besorgt, oder habe diese geschenkt bekommen. Ich finde die Idee eines „Home Gym“ im Keller noch sehr verlockend 🙂 Vielleicht bleibt es aber erst noch ein Traum bis wir unser eigenes Häuschen haben.

Nichtsdesttrotz, schreibt man das so (?); möchte ich euch heute meine kleinen Helferlein kurz vorstellen, mit denen ich beim Personal-Training gelernt habe zu trainieren und die für den Start zu Hause vollkommen ausreichend sind.

Personal training ammersee genussgeeks

Home Gym für unter 100 Euro

Bei Equipment sollte man nicht jedes Tchibo oder ALDI Angebot in Anspruch nehmen und lieber ein paar Euro für gute Qualität ausgeben und auf die Profi-Unternehmen vertrauen. Bitte versteht mich nicht falsch; eine Gymnasikmatte kann man sicherlich beim Discounter seines Vertrauens kaufen, aber bei Sportgeräten bin ich etwas skeptisch.

Wenn man an ein Home Gym denkt, denkt man zwangsläufig an große sperrige Geräte. Aber das muss nicht sein! Ich habe in den letzen Wochen gelernt, dass Training mit dem eigenen Körpergewicht und kleinen Trainingsgeräten mindestens genauso erfolgreich sein kann!

Hier nun meine vier Einsteiger Trainingtools für Euer Home Gym:

Eine dicke Yoga-Matte

Spart nicht an der Dicke der Matte, denn sonst benutzt man sie nicht und kann sich gleich solo auf den Boden legen. Ich habe mir das Modell von DoYourFitness* zu Weihnachten schenken lassen (Danke, Mama!) und benutze sie wirklich gerne.

Der Sissel Pilates Ring

Ein tolles Teil und es sieht so unschuldig aus 🙂 Aber man kann damit unzählige Übungen machen, die die Bauchmuskeln, Arme, Oberschenkel und Co trainieren. Ich habe den netten Kringel bei Katja im Studio kennen-, hassen und lieben gelernt. Für mich ist er ein toller Begleiter auch auf Geschäftsreisen! Er passt in meinen Koffer, wiegt nicht viel und so habe ich mein Hotelzimmer-Gym immer dabei! Danke Stefan & Katja für das tolle Geschenk!

sissel pilates ring

Die Blackroll

Die Blackroll ist eine Fazsienrolle und man kann sie als Trainingsgerät zur Stärkung der Muskeln sowie zur Post-Trainingseinheit verwenden. Meistens nutze ich sie zum „Ausrollen“ uns Stretchen nach dem Training. Ich empfinde eine Einheit mit der Blackroll am Ende des Trainings sehr wohltuend und entspannend.

Personal training ammerseehome gym

Der gute alte Pezzi-Ball

Mein Freund, um

  • an der Wand Squats zu machen
  • Bauchübungen zu machen
  • das Becken und den Po stärken

;; ; ;

Auf meiner Wunschliste

Auf meiner Fitness-Wunschliste stehen, neben Geschenkgutscheinen in meinem Lieblingsstudio am Ammersee 😉 noch diese Fitnessgeräte.

Der Bosuball ist ein kleiner Fießling; super zum Üben von Gleichgewicht, Koordination und aber auch Kraft. Man kann ihn flach auf den Boden stellen, aber auch sein wackelig Seite benutzen und ihn einfach umdrehen! Planks und Push-Ups, baby!

Ein Sisselball, Flexvitbänder (nicht abgebildet), Gewichtscheiben stehen hoch im Kurs. Der Bosu ist in meiner Liste hier das teuereste Gerät aber der Rest ist wirklich erschwinglich.

Und ganz oben auf meiner To-Do Liste für diesen Sommer steht das Stand-Up Paddling! Ich habe es schon so lange vor und diesen Sommer muss ich es endlich machen. Keine Ausreden!

Was habt ihr für Traingsgeräte zu Hause oder habt ihr einen heißen Tipp? Freue mich von Euch zu lesen!

; ; ;

DISCLAIMER: Ich bin kein ausgebildeter Physiotherapeut und teile auf diesem Blog einzig meine persönlichen Erfahrungen. Das Ausführen von sportlichen Aktivitäten mit den genannten Produkten erfolgt auf eigenes Risiko.

Links in diesem Artikel können Affiliate Links (z.B. Amazon Boxen) sein. Im Text sind sie mit eiem * gekennzeichnet. Wenn ihr über diese Links einkauft erhalten wir eine Provision durch euren Einkauf. Danke für Eure Unterstützung!

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Hallo Christine,

    ein Homegym ist in jedem Fall eine klasse Idee, um sich zum regelmäßigen Sport zu motivieren. Ich hoffe ihr beide seid noch am Ball? Ich bin auch dabei mir gerade ein Homegym einzurichten, jedoch eher auf Kraftsport bezogen und auch nicht ganz für 100€. So oder so, Sport jeder Art finde ich klasse!

    LG
    Thiemo

    • Christine sagt

      Hallo Thiemo, Danke für Deine Nachricht! Unser platz reicht leider nicht für super viel Equipment aus…aber in der Zeit zwischen diesem Artikel und jetzt haben sich meine Vorlieben auch etwas geändert. Aber wie du schon schreibst, „so oder so Sport jeder Art ist klasse“. Vielleicht haben wir bald mehr PLatz für Kraftsport, jedoch reicht mir funktionelles Training im Moment auch aus. Mach‘s gut! LG Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.