JustAnotherPen
Schreibe einen Kommentar

Pelikan Ductus – Weihnachtsfüller

Pelikan Ductus

Zuerst einmal wünsche ich Euch allen frohe uns gesegnete Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich weiß natürlich noch nicht, was das Christkind für mich unter den Baum legen wird, aber ich habe mir auch selbst eine Freude zu den Festtagen gemacht, die ich gerne teilen möchte. Es gibt sowohl einen neuen Füller, wie auch Tinte und Zubehör. Somit ist für jeden etwas dabei.

Sonnenleder im Winter

Logo der Marke Sonnenleder

Logo der Marke Sonnenleder

Schon das Logo macht Lust auf gutes Wetter und gute Stimmung. Bei Sonnenleder handelt es sich um eine Marke, die aus hochwertigen Ledern durch natürliche Gerbe- und Färbeverfahren wunderbare Lederwaren macht. Nicht umsonst hat es diese Marke auch in das Sortiment von Manufactum geschafft.

Ich habe mich für das Mäppchen „Berit“ in der Farbkombination rot und orange entschieden.

Sonnenleder Berit rot

Sonnenleder Berit rot

Das „knallt“ optisch und macht gute Laune beim Ansehen. Wir werden in der Firma unser Arbeitsplatzkonzept auf ein „non-territoriales-System“ umstellen, das bedeutet ich habe keinen eigenen Schreibtisch mehr, sondern wechsle jeden Tag, deshalb brauche ich eben auch ein gutes Mäppchen für Stifte und andere Kleinigkeiten, die sonst eben in den Schreibtischschubladen auf den Einsatz warten. Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf, das Mäppchen jeden Tag aus meinem Trolly zu holen und damit einen Farbtupfen auf meinem Schreibtisch zu setzten.

Pelikan Ductus

Auf den Ductus aufmerksam geworden bin ich durch das Bild eines japanischen Füllersammlers (Kuniyoshi Hirano) mit einer 100 jährigen Dame, die den Ductus in Ihrer Hand hält:

Und ich fand die Anmutung des Füllers sehr edel und da ich sowieso gerade auf der Suche nach einem neuen Füller war, in den ich einen Teil meines Weihnachtsgeldes anlegen konnte, wusste ich von diesem Moment an, dass es der Ductus werden wird.

Heute habe ich ihn erhalten und schon einige Zeilen damit geschrieben, der erste Eindruck ist, dass die Feder wie immer bei Pelikan über jeden Zweifel erhaben ist. Toller Tintenfluss und weiches, gleitendes Schreibgefühl. Der Füller ist recht schwer ist aber gut ausbalanciert. Den Ductus werde ich sicherlich auf Reisen mit nehmen, denn er hat gegenüber den anderen hochwertigen Füllern den Vorteil, dass er mit einer Patrone zu tanken ist. Diese kann ich gerade auf längeren Reise leichter wechseln und muss nicht ein ganzes Tintenfass mit nehmen.

Pelikan Ductus P3100

Pelikan Ductus P3100

Pelikan Ductus P3100

Pelikan Ductus P3100

Die Feder fällt für eine M breit aus, aber das ist bei Pelikan normal.

Pelikan Ductus P3100

Pelikan Ductus P3100

Ich weiß, dass dieser Füller in der Community sehr kontrovers behandelt und besprochen wird, ich freue mich auch hier über eine offene Diskussion zum Ductus. Ein Füller der polarisiert, über den wird eben auch gesprochen und das ist gut.

Neuer Füller – neue Tinte

Das ist ja Ehrensache, das ich meinem neuen Schreibgerät auch eine neue Tinte spendiert. Ich habe mich für die Pelikan Tanzanite entschieden. Letztendlich habe ich eine Phase sehr bunter Tinten hinter mir und lande inzwischen immer öfter bei blau / schwarz und allem dazwischen. Hier ist die Tanzanite ein gutes Beispiel hierfür. Die Tinteneigenschaften sind dabei neutral und die Tinte läuft gut in den unterschiedlichsten Füllern.

Pelikan Edelstein Tanzanite

Pelikan Edelstein Tanzanite

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.